Aktuell Unser Angebot Lieferanten Bestellen und Abholen Team Medien, Presse Geschichte

Familiengeschäft in 3. Generation

Im Frühling 1946 öffnete Mathilde und Hermann Märki die Türen des neuen Lebensmittel- und Delikatessengeschäftes an der Bickelstrasse, Ecke Winkelhalde. Freude sei ihre Triebfeder gewesen, schrieb Mathilde Märki gleich zu Anfang in die Chronik, in der sie über viele Jahre Erinnerungen an das Geschäft, die Menschen und viele aussergewöhnliche Ereignisse festhielt. Sie erzählt darin von den schwierigen Anfängen, die Sonderwünsche der Kunden zu erfüllen, von den Lieferanten, den Lehrlingen und den Angestellten im Haus.

Heute führt die Enkelin Cornelia Bitterli die Geschäfte. Das Album, das ihre Grossmutter vor 70 Jahren angefangen und mit Fotos, Zeitungsausschnitten und Notitzen füllte, erzählt von Höhepunkten, wie sie die Innovationen im Laden darstellten. Als er 1952 ein Sortiment von Reform-Artikeln aufnahm, luden die Märkis ins Restaurant Sternen zu einem Vortrag über gesunde Ernährung. 1955 gab es das erste Alkoholpatent, eine neue Aufschnittmaschine und einen Rollenautomaten für Rabattmarken. Zu Weihnachten wurden die ersten Geschenkkörbe gepackt. An der Bickelstrasse war man, wie so oft, seiner Zeit voraus.

Das wichtigste war und blieb der Kontakt zu den Kunden. 1963 packte Märki die Gelegenheit beim Schopf und stellte an der legendären Seegfrörni einen Stand auf. Mathilde Märki schrieb "Wir verkauften auf dem Eis: Bisquits, Schoggi, Sugus, Orangen" in die Chronik. Auf dem dazugehörigen Bild mit dem Verkaufsstand steht Hermann Märki mit dem süssen Angebot mitten auf dem See.

Sohn Heinz trat 1954 in das Geschäft ein und übermahm es 1965. Er erweiterte das Sortiment und bot den Kunden Delikatessen an. Im Jahr 2000 ging die Verantwortung an seine Tochter Cornelia über.

Haus und Laden sehen heute noch beinahe genauso aus wie 1946. Die meisten Regale sind noch die selben, nur das Angebot hat sich geändert. Die Kunden legen heute nur mehr Wert auf Bio, weiss Cornalia Bitterli. Sie achtet darauf, Produkte aus der Region anzubieten und pflegt mit einigen der insgesamt rund 40 Lieferanten Geschäfte, die schon ihre Grosseltern beliefert hatten. Wer exotische Früchte sucht, ist an der Bickelstrasse ebenfalls richtig. Auch hier achtet Cornelia Bitterli darauf, die Ware direkt vom Produzenten zu beziehen.

Die Geschichte geht weiter. Cornelia Bitterli sieht sich damit ganz in der Linie ihrer Grossmutter Mathilde: Freude ist die Triebfeder für sie und ihr Team.

70 Jahre Lebensmittelgeschäft

Degustationsmarkt in Oberrieden
Am Samstag 21. Mai 2016 findet anlässlich „70 Jahre Lebensmittelgeschäft„, an der Bickelstrasse 19 in Oberrieden ein Degustationsmarkt statt. Lieferanten vom Bicki Lade stellen ihre feinen Delikatessen vor.
Weine, hausgemachte Caramels, italienische Spezialitäten, direkt importierter Kaffee aus Guatemala, alkoholfreier Sekt, Früchte aus Kamerun und türkische Nüsse werden angeboten.
Kinder können sich am Basteltisch verweilen.
Der Anlass dauert von 10 Uhr bis 14 Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Das Bicki Lade Team